Barbara Lauber zur Ortsvorsteherin von Untergrombach gewählt

7. Juli 2020

Christdemokraten stellen vier Ortsvorstehende von fünf Bruchsaler Stadtteilen


Barbara Lauber, stellvertretende Ortsvorsteherin, Ortschaftsrätin und Fraktionsvorsitzende der CDU Untergrombach ist zur neuen Ortsvorsteherin gewählt worden.

Damit wurde der Wahlvorschlag des Ortschaftsrats Untergrombach an den Bruchsaler Gemeinderat erwartungsgemäß bestätigt.

Mit der Bestätigung durch den Bruchsaler Gemeinderat stellen die Christdemokraten jetzt vier Ortsvorstehende der insgesamt fünf Bruchsaler Stadtteile: Marika Kramer in Büchenau, Barbara Lauber in Untergrombach, Uwe Freidinger in Heidelsheim und Jens Skibbe in Obergrombach.

Auch die Frauenquote in der Bruchsaler Kommunalpolitik hat sich deutlich verbessert: In sechs der Bruchsaler Rathäuser haben vier Frauen die Führungsposition inne. Da freuen sich auch die führenden Männer der CDU Bruchsal, der Stadtverbandsvorsitzende Stefan Manke und der Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Kistenberger: Sie gratulieren Barbara Lauber von Herzen zu ihrer Wahl zur Untergrombacher Ortsvorsteherin. Die CDU Bruchsal wünscht ihr gutes Gelingen, viel Spaß und den verdienten Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit im Dienste und zum Wohl Untergrombachs.

Barbara Lauber folgt auf Karl Mangei, SPD, der nach 36Jahren als Ortschaftsrat und über 14 Jahren als Ortsvorsteher auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausschied. Er hat in den letzten Jahren die Untergrombacher Kommunalpolitik maßgeblich geprägt.

– Stefan Manke –

Kommentare sind geschlossen.